geerdet - intuitiv - einfühlsam

Ich bin eine gute Mischung – um deine Wegbegleiterin zu sein!

Mein Name ist Marion Lauter, bin 1975 geboren und
lebe, liebe und lache mit meiner Familie in Emersacker
– in den westlichen Wäldern von Augsburg.


Um mich näher kennenzulernen, beantworte ich ein paar Fragen zu mir ganz persönlich
und zu meiner Heilpraktiker-Praxis Herzensglanz

Wie bin ich auf den Weg der Heilpraktikerin für Psychotherapie gekommen?

Ich als Bankerin

Die Entscheidung Bankkauffrau zu werden, habe ich bewusst getroffen, da im Jahr 1990 der Banker noch der Helfer für die Finanzangelegenheiten war.
Ich wollte unterstützen und mit Ratschlägen zu finanzieller Freiheit meinen Kunden helfen.

11 Jahre war ich in der Bank tätig und das Berufsbild hat sich in meinen Augen immer mehr zum Verkäufer gewandelt. Dies war nicht mehr meine Welt.
Ich bin Helfer – nicht  der Verkäufer mit Druck im Rücken. Um den Druck auszugleichen, hab ich schon damals nach Möglichkeiten  für Ruhe und Entspannung gesucht.
Mit Bewegung in der Natur konnte ich mich immer wieder ins Gleichgewicht zurückholen.

Meine Zwillingsmädels ändern alles

Als im Jahr 2002 meine Zwillingsmädels, mit Frühstart, zur Welt kamen, änderte sich mein Leben gravierend.
Die neue Lebensaufgabe war interessant, abwechslungsreich und auch anstrengend.
In diesem Lebensabschnitt wurde mir noch klarer, wie wichtig die innere Ausgeglichenheit ist. Alle Stressfaktoren, jedes Ungleichgewicht spiegelte sich sofort in den Kindern wieder.
Mit den Mädels und ihrer Entwicklung vergrößerte sich auch das Interesse an naturheilkundlichen Methoden. Immer mehr vertiefte ich mich in die Homöopathie und kam dann über das Thema „schlechtes Schlafen mit Alpträumen“ zur Energiearbeit.

Energiearbeit – DIE Entdeckung für mich

Ich öffnete mich diesem Feld voller Neugier und tauchte darin voll ein.
Mein Einstieg war die Einhandrute. Mit dem Tensor als Stütze und meinem inneren Gefühl lernte ich im Energiefeld zu lesen, die Aura und die Chakren zu reinigen und belastende Situationen und Blockaden zu neutralisieren.

Dieses Können, gab mir all die Jahre Sicherheit in meinen Entscheidungen und ich konnte immer eine Hilfe und Unterstützung für meine Familie sein.

Solide Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie

Mein Bewusstsein für die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele wurde immer größer.
Mein Verständnis für den Körper als Medium des Ausdrucks wuchs.
Mir wurde immer klarer, dass körperliche und psychische Symptome meistens der Hilferuf der Seele sind. Umso mehr ich durch Kurse, Bücher und Gespräche in dieses Feld eintauchte, umso mehr faszinierte es mich.

Ich wollte meine Arbeit auf solide Füße stellen und meldete mich in einer Heilpraktiker-Schule für den Fachbereich Psychotherapie an.
Die menschliche Psyche, die Zusammenhänge von Umfeld und Körperreaktion fand ich unheimlich spannend. 
Es wurde ein breites medizinisches Grundwissen vermittelt und so legte ich im November 2011 vor dem Gesundheitsamt Augsburg meine Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie ab.

Was ist das besondere an meiner Arbeitsweise?

Ich baue eine Brücke zwischen der modernen Psychotherapie und spiritueller Energiearbeit.
In meiner Arbeit fließen energetische Heilmethoden mit klassischen Therapieformen zusammen, um so die Symbiose für dich heraus zu nehmen.

Ich möchte ein Wegbegleiter auf Augenhöhe sein. Mit offenen Ohren und einem offenen Herzen verbinde ich mich mit dir. Gemeinsam erarbeiten wir  Lösungsansätze und Strategien. Manchmal praktisch – manchmal spirituell, aber immer auf einer gemeinsamen Linie, bei der du dich wohlfühlst.
  

Mein persönliches Erfolgserlebnis ist, wenn Menschen mit einem Lächeln, klaren Gedanken und gestärkt aus der (Praxis)Türe gehen.
Dann ist meine Herzensmission erfüllt.

Was bringt meine Tätigkeit dir persönlich und der Welt?

Ich bringe, in Zusammenarbeit mit dir, Entspannung in den Körper, Ruhe in die Gedanken und Leichtigkeit in die Seele.
Damit kommt alles in seine Balance. Somit können Stresssituationen deutlich besser bewältigt werden. Das Leben läuft einfach leichter.

Diese innere Ausgeglichenheit eines jeden Einzelnen bringt für das Zusammenleben und die ganze Welt gegenseitige Gelassenheit und Frieden.
Meine persönliche Meinung ist: „Wenn alle Menschen mehr durchatmen und weniger bewerten, wäre Vieles deutlich leichter!“

Welche Werte sind mir wichtig?

Ausgeglichenheit auf allen Ebenen.

Hier spielt für mich nicht nur die Ausgeglichenheit im Geist, so dass ich mich mental stark fühle, sondern auch die Balance im alltäglichen Leben.
Gesunde Ernährung finde ich sehr wichtig und trotzdem schmeckt mir auch mal ein Eis, mal Pommes und eine Pizza und zwar ohne schlechtem Gewissen.
Oder Yoga unterrichte ich mit Leidenschaft und trotzdem will ich mich regelmäßig beim Joggen auspowern.
Ich versuche für mich eine gesunde Mischung in allem zu finden, die sich gut anfühlt. Extreme sind nichts für mich!           

Empathie für meine Mitmenschen und meine Klienten.

Ich bin bereit mich in die Gefühle und Befindlichkeiten anderer Menschen hinein zu spüren.
Dies bedeutet für mich, nicht nur die schweren dunklen Gefühle wahrzunehmen, sondern auch die Freude und Begeisterung des anderen mit zu empfinden.
Glück und Erfolg feiere ich gerne mit.

Damit fühlt sich mein Gegenüber in seiner momentanen Situation abgeholt – ob gut oder schlecht.
Dies baut Vertrauen auf und bildet eine wunderbare Basis für ein Miteinander.

Zuverlässigkeit ist mir in die Wiege gelegt.

Ich bin ein sehr zuverlässiger Mensch.
Dieser Wert wurde mir schon von meinen Eltern vermittelt und möchte ich auch an meine Kinder weitergeben. Zuverlässigkeit bedeutet für mich, sich an Absprachen zu halten, pünktlich zu einem Termin zu erscheinen und da zu sein, wenn mich jemand braucht.

Damit baut sich auch Vertrauen auf.
Verlässlichkeit ist mir beim Gegenüber auch sehr wichtig, denn es gibt mir Sicherheit.

Welche Eigenschaften prägen mich?

Ich bin eine herzige MACHERIN

Aus meiner achtsamen Lebensweise heraus, versuche ich erst mal alle Situationen neutral zu betrachten.
Geh dann bewusst in meine Gefühle rein und versuche daraus Erkenntnisse zu ziehen.
Dann geht mein Weg nach vorne! Durchdacht und mit viel Herz gehe ich mutig ins TUN hinein.

Vielleicht nicht immer perfekt, aber zu starten ist der wichtigste Schritt.
Dinge anpacken und ändern, was möglich ist!
Dieses „Wieder-ins-Tun-kommen“ stoße ich durch meine Art und Weise bei dir an, raus aus dem Selbstmitleid und der Starre.
Meine Ausrichtung ist nach vorne zum Ziel gerichtet, deshalb bin ich eine gute Wegbegleiterin.

Ich bin eine vielseitig INTERESSIERTE

Ich bin neugierig und möchte immer dazulernen.
Im Alltag probiere ich gern Rezepte aus fernen Ländern aus. Taste mich in eine nachhaltige Lebensweise hinein oder bin mit knapp 40 Jahren zum Pferd gekommen.
Für die Praxis habe ich Augen und Ohren offen, um mich weiterzubilden und zu verbessern.

Neue Ansätze und Methoden interessieren mich. Diese verbinde ich dann mit meiner Basis.
Ich fuchse mich auch in die herausfordernden Techniken bei der Podcast-Aufnahme, Homepage-Erstellung und beim Social Media-Auftritt hinein, um dir die bestmögliche Informationen zu liefern.

Ich bin eine gute ZUHÖRERIN

Ich habe immer ein offenes Ohr.
In Gesprächsrunden höre ich sehr intensiv zu und versuche dabei zwischen den Zeilen zu lesen.
Das aktive Zuhören und Einfühlen ist auch bei meinen Therapiegesprächen sehr wichtig.

Ich gebe dir Raum und Zeit für die Schilderung deines Problems. Allein das Erzählen der momentanen Situation, einer nicht involvierten Person, bringt Struktur und Klarheit in deine Gedanken.
Mit gezielten Fragen von mir, gehen wir Schritt für Schritt den Lösungsweg entlang.

Wie fanden die unterschiedlichen Therapieformen zusammen?

Mein Einstieg war die Energiearbeit.
Mit der Einhandrute austesten, Negatives aufspüren und lösen. Mein Gefühl war immer wieder, es bleibt dann aber ein Loch zurück.
Diese Lücke habe ich mit der bildhaften Hypnose geschlossen. Mein Ansatz ist mit positiven Bildern den Freiraum zu füllen.
Bei der Maltherapie und der systemischen Aufstellung mit dem Brett handelt du selbst. Ich halte den Raum, gebe Impulse oder setze gezielt Fragen ein, aber die Aktion erfolgt aus dir persönlich heraus. So wird jede Veränderung sofort für dich spürbar.
So verbinde ich passive und aktive Therapieformen.

Wie tanke ich meine Akkus im Alltag auf?

Umgeben von viel Natur und Wald nutze ich die Möglichkeit meine Akkus ganz bewusst aufzuladen.
Dabei spreche ich gezielt alle meine Sinne mit Achtsamkeit an.

Ich sehe das Farbspiel der Natur im Jahresrhythmus,
ich höre das Zwitschern der Vögel oder das Rascheln des Laubes,
ich nehme den Duft von frisch gemähtem Gras oder moosigem Waldboden wahr,
ich schmecke frische Beeren oder reifes Obst im Garten,
ich fühle die Rinde und Energie meines Lieblingsbaumes – die Zeder in meinem Garten und eine ganz bestimmte Buche auf meiner Spazierrunde.

So nehme ich wahrhaftig meine Umgebung auf, schalte ab, tanke neue Energie und nehme diese Achtsamkeit mit meinem Alltag.

Woher kommt der Name Praxis Herzensglanz?

Die Welt der Chakren – der Energiezentren im Körper – hat mich von Anfang an fasziniert.
Deshalb sollte mein Logo auf jeden Fall die Chakren-Farben beinhalten.
Außerdem ist mein Herz der Bereich in meinem Körper, der mich ganz deutlich fühlen lässt, wie es mir oder meinem Gegenüber geht.
Nur wenn das Herz strahlt und glänzt ist der Mensch in Balance.
So fand der Name HERZENSGLANZ den Weg zu mir!

Jetzt hast du einiges über mich und meine Praxis Herzensglanz erfahren.

Ich freu mich, wenn du mich als Wegbegleiter wählst….

 

Bereit deinen persönliches Weg zu gehen?

Entspannung
in Kopf und Körper –

das JETZT wieder genießen!

Copyright Herzensglanz 2021

Kontakt

Wachtberg 3 a
86494 Emersacker

08293/95 17 60
0175/2757720

info@herzensglanz.de